Hähnchen-Tajine mit Kichererbsen-Ragout

Zutaten (für 12 Personen):

  • 3 Zwiebeln
  • 1 kg Fleischtomaten
  • 2 Dosen Kichererbsen (Abtropfgewicht je Dose 265 g)
  • 4 kg Zucchini
  • 4 doppelte Hähnchenbrüste mit Knochen (ca. 2,5 kg)
  • 3 EL Honig
  • je 1 TL Cumin (Kreuzkümmel), Zimt und Cayennepfeffer
  • ½ Bund Thymian
  • Saft aus 1 Zitrone
  • Salz
  • Pfeffer
  • Olivenöl
  • Hibiskus-Salz (selbst machen)

Zubereitung:

  1. Vorbereitungen:
    Zwiebeln fein würfeln. Tomaten grob würfeln. Kichererbsen abbrausen, abtropfen lassen. Zucchini der Länge nach vierteln (ich entkerne diese Viertel noch) und in Scheiben schneiden.
    Alles mit Thymian, Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel, Zimt, Cayennepfeffer, Honig, Zitronensaft und 2 EL Öl würzen.
    Zugedeckt stehen lassen.
  2. 1 Stunde vor dem Servieren:
    Backofen auf 200 Grad (Umluft 180 Grad) vorheizen. Gemüse auf einem tiefen Blech (oder in 2 große Tajines) verteilen.
    Hähnchen abbrausen, trocknen. Mit Öl bestreichen, mit Hibiskus Salz bestreuen. In einer Pfanne auf der Hautseite gut anbraten. Mit der Hautseite nach oben auf das Gemüse legen.
    Im Ofen 60 Minuten schmoren.
  3. Gewürzreis (siehe auch dort)
    Inzwischen für den Reis die Zwiebel fein würfeln. Aprikosen würfeln. Pinienkerne in einer Pfanne anrösten, beiseite stellen.
    Zwiebel Aprikosen und Reis in einem großen Topf in Öl glasig dünsten. Ca. 1200 ml Salzwasser angießen und bei kleiner Hitze in 10 bis 15 Minuten garen, bis das Wasser aufgesogen ist.
  4. Zum Servieren:
    Hähnchenteile zerteilen. Gemüse und Hähnchenteile anrichten. Reis mit Zimt und Paprika abschmecken.
    Gehackte Petersilie mit den Pinienkernen über den Reis streuen.
    Tajine mit Ragout und Reis serviere.
  5. Hibiskus-Salz: 2 EL Hibiskus-Blüten mit 2 EL Meersalz im Mörser verreiben.

Vorbereitungszeit    50 Minuten
Zubereitungszeit      70 Minuten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.