Schlagwort-Archive: Süßspeise

süße Speise

Apple Crumble (Apfel-Streusel-Kuchen)

Zutaten (für 4 Portionen):

  • 6 Äpfel (Boskoop), geschält und geviertelt
  • 2 EL Rosinen
  • 3 EL Zucker
  • 1 Zitrone(n), Saft davon
  • 1 Prise(n) Zimt

Für die Streusel:

  • 100 g Mehl
  • 100 g Zucker
  • 100 g Butter

Zubereitung:

Die Äpfel mit den Zutaten weich dünsten. In eine Auflaufform geben.
Die locker verknetete Streuselmasse darüber bröseln und bei 200°C 20 Minuten backen.
Wird traditionell mit warmer Vanillesauce serviert. Auch Vanilleeiscreme passt gut dazu.

Arbeitszeit: ca. 20 Min

вареники с вишнями (Wareniki mit Kirschen)

Zutaten (für 60-70 Wareniki):

Teig:
500g Mehl
2 Eier
Salz
Wasser
Füllung:
1 kl. Glas Kirschen
30 g Crème Fraîche oder Smetana, (dicke saure Sahne)
1 Pck. Vanillezucker
etwas Zucker, optional

Zubereitung (20 min + 20 min Ruhezeit):

Ei, einen TL Salz und 200 ml Wasser vermengen. Dem Mehl diese Mischung mit einem Mixer (niedrigste Stufe) hinzufügen und 5-7 Minuten rühren. Dann den entstandenen Teig von Hand weiter kneten, bis die Konsistenz Plastilin ähnelt. Dann abdecken und 20 Minuten ruhen lassen.
Derweil den Kirschsaft abgießen und auffangen, dann die Zutaten der Füllung miteinander vermengen.
 Hier geht es nach dem Verzehr des Hauptgangs weiter:
Den Teig auf ca. 1-2 mm Dicke ausrollen und in Quadrate mit ca. 8 cm Kantenlänge schneiden (es gehen auch Raviolisausstecher o.ä. Hilfsmittel).
In die Mitte der Quadrate jeweils 3-4 Kirschen inkl. anderen anhaftenden Bestandteile platzieren. Ein Dreieck durch Zusammenklappen formen und die Kanten gut zusammendrücken, damit sie beim Kochen nicht aufgehen. Dazu eignet sich z.B. eine Gabel.
Kirschsaft erhitzen und ggf. etwas nachsüßen.
3 Liter Wasser zum Kochen bringen, dann 3 TL Salz hinzugeben. Die Wareniki hinzufügen bis sie an die Oberfläche kommen, dann noch 2-3 Minuten ziehen lassen (insgesamt ca. 8 Minuten). Sie müssen ausreichend Platz haben, daher nicht alle auf einmal.
Mit einer Schaumkelle herausangeln und mit dem heißen Kirschsaft anrichten.

Karamellisierte Feigen

Zutaten:

  • 40g Zucker
  • 8 reife Feigen
  • 1/2 Glas Marsala
  • Vanilleeis

Zubereitung:

  • In einer kleinen Kasserolle den Zucker mi 1EL Wasser bei mittlerer Hitze auflösen.
  • Sobald er zu karamellisieren beginnt und Farbe annimmt, den Marsala zugießen und die Kasserolle vom Herd nehmen.
  • Wenn nach einer Minute der Wein teilweise verdampft ist, die Feigen hineintauchen und drehen, so daß sie mit Karamell bedeckt sind.
  • Mit Vanilleeis servieren.

Vanille, Rosmarin, Olivenöl

Zutaten:Vanille, Rosmarin, Olivenöl
  • 3 Becher Roggenkamp – Organics Bio-Eiscreme Vanille (mit höchsten kulinarischen Ehren dekoriert)
  • 6 Zweige Rosmarin
  • 100 ml Olivenöl (etwa von Jordan, mehrfach DLG-prämiertes griechisches Ölivenöl aus Lesbos)
Zubereitung (15 Min.):

Eis auf Teller verteilen, vier Zweige Rosmarin ca. 5-10 Min. in einer beschichteten Pfanne mit wenigen Tropfen Olivenöl solange langsam garen, bis eine „Asche“ entsteht. Diese über das Eis streuen. Restliche zwei Zweiglein bei gleicher Hitze etwa drei Minuten garen, sodass die Nadeln abgestreift werden können und in gröbere Stückchen zerfallen. Ebenfalls über das Eis streuen und mit Olivenöl übergießen.

Crema Catalana

Zutaten:

2 gestr. El       Speisestärke
500 ml             Milch
100 ml             Sahne
1                      Zimtstange
1                      Vanilleschote
4                      Eigelb
125 gr.            Zucker
½ TL               unbehandelte Orangenschale
brauner Zucker für die Kruste

für die karamellisierten Orangen

2                      Orangen
100 gr.            Zucker
Weißwein
Zimt


Zubereitung:

Die Stärke mit 6 EL Milch verrühren.
Die restliche Milch Mit der Zimtstange und dem Mark der Vanilleschote in einem Topf kurz(!) aufkochen lassen. (Die ausgekratzte Vanille Stange kann mitgekocht werden, danach herausnehmen).
Eigelb mit dem Zucker gut verrühren, bis sich der Zucker gelöst hat.
Milch durch ein feines Sieb gießen (Entfernen der Zimtstange). Orangenschale dazugeben und gut verrühren. Mit dem Eigelb mischen.

Den Topf auf den Herd stellen und unter ständigen Rühren langsam bis kurz unter dem Siedepunkt erhitzen.

Vorsicht: Die Masse darf nicht aufkochen!!

Wenn die Masse leicht sämig wird, den Topf vom Herd nehmenund in flache, feuerfeste Schalen verteilen.

Im Kühlschrank fest werden lassen!

Vor dem Servieren mit braunem Zucker bestreuen und mit einem Bunsenbrenner flämmen, bis der Zucker goldbraun karamellisiert ist.


Dauer:
Kühlzeit mindestens 4 Stunden